Browsed by
Autor: Dennis

Stadt-Land-Spielt! Und die Spielkameraden gleich mit!

Stadt-Land-Spielt! Und die Spielkameraden gleich mit!

Am Samstag kamen die Spielkameraden in großer Zahl im Kubus in Hankensbüttel zusammen, um am Projekt „Stadt-Land-Spielt!“ teilzunehmen – und bekam auch gleich Besuch und Verstärkung. Von 10 Uhr morgens bis in die späten Abendstunden kamen die unterschiedlichsten Spiele auf die Tische. So vergnügten sich die jüngeren Mitspieler etwa mit „Kuhle Kühe“. Tierisch ging es aber auch bei den Älteren mit „Bunny Kingdom“ zu. Anspruchsvollere Strategen konnten sich dagegen bei „Gugong“ oder „Lords of Waterdeep“ geistig austoben. „Flügelschlag“ wurde ebenso…

Weiterlesen Weiterlesen

Montagsrunde: Bauarbeiter, Ermittler und Händler

Montagsrunde: Bauarbeiter, Ermittler und Händler

Eine kleine Gruppe Spielkameraden (mit Neuzugang, herzlich willkommen!) schlug am Montagabend spielerisch verschiedene Karrierewege ein. Angefangen mit Maloche aufm Bau: Men at work zeigt, dass auch bei schwerer Arbeit Fingerspitzengefühl und Hand-Augen-Koordination zu den wichtigsten Voraussetzungen gehören können. Buntes, hochwertiges Material und simple Regeln trugen zur Kurzweil bei. Es folgte ein Abstecher in die Welt des Verbrechens von Chronicles of Crime. Wer hat das Skarabäus-Amulett aus dem Museum gestohlen? Und was hat es mit dem mysteriösen Fluch auf sich? Das…

Weiterlesen Weiterlesen

Wahnsinn: Die 100. Montagsrunde

Wahnsinn: Die 100. Montagsrunde

Wir haben die 100 geknackt! Wir sind dreistellig! Also nicht vom Gewicht her. Also ich schon, aber nicht alle. Nein, ich meine die Anzahl der Montagstreffen: Zum 100. mal kamen die Spielkameraden im Kubus zusammen. Erstes Spiel des Abends wurde eine Partie Belratti, die sich aber recht schnell zerschlagen hatte, als weitere Teilnehmer dazustießen. Two rooms and a boom erwies sich als schneller, hektischer Spaß, bei dem viele kaum wussten, wie ihnen geschah. Der President – il Duce! – überlebte…

Weiterlesen Weiterlesen

Frisch gespielt: Blueprints

Frisch gespielt: Blueprints

Wer mich auch nur ein bisschen kennt, weiß, wieviel Glück ich bei Würfelspielen habe. Und doch gehört dieses kleine Würfelspiel zu meinen Lieblingen. Denn erstens betrifft das, was man würfelt, primär die Mitspieler. Zweitens ist auch dabei das Glück nicht der ausschlaggebende Faktor. Denn es kommt wirklich darauf an, was man bei Blueprints mit den Würfeln macht. Wie wird gespielt? Zwei bis vier Spieler schlüpfen in die Rolle von Architekten, die ihre Baupläne erfüllen wollen (oder sie auch manchmal bewusst…

Weiterlesen Weiterlesen

Montagsrunde: Liebesbriefe und Handelsrouten

Montagsrunde: Liebesbriefe und Handelsrouten

Was passiert, wenn in einer kleineren Runde jemand noch nicht Love Letter gespielt hat? Genau, das wird schnellstens geändert! Und wenn Deduktion und Glück (was sicherlich gewisse Leute bestreiten wollen) zusammenfallen, kriegt man schnell heraus, wer der Prinzessin die Liebesbriefe geschrieben hat (es war weder Cthulhu noch Batman). Danach wurde gebaut, gesegelt und erobert: Bei Endavor wurden die Landratten hochseetauglich gemacht. Im Rennen um die besten Gebäude, lukrativsten Handelsrouten und mächtigsten Punktekarten tat sich so manche Barriere (Resourcenknappheit) auf, die…

Weiterlesen Weiterlesen

Montagsrunde: „Ist doch nur ein Krieg“

Montagsrunde: „Ist doch nur ein Krieg“

Alles startete ganz harmlos, mit einem freundlichen kleinen Kartenspiel unter Freunden. Hätte es zumindest sein können. Aber wir haben uns für „Frantic“ entschieden. Und das ist Unos launischer großer Bruder, der sich gerade in der Pubertät befindet, grundlos alles und jeden anschreit und knallend die Tür hinter sich zuschlägt. Was an sich schon ein kleines, spaßiges (und hundsgemeiunes) Spiel ist, bei dem man sich mit allen Spielern gleichzeitig anlegen kann, wird noch durch Event-Karten auf Stufe 11 gedreht. Hatte man…

Weiterlesen Weiterlesen

Montagsrunde: Loot Letter & Western Legends

Montagsrunde: Loot Letter & Western Legends

Drei Neuzugänge bei den Spielkameraden (dazu zwei Kinder), dazu drei „alte Hasen“. Ein sanfter Einstieg mit Loot Letter: Laute Flüche, wenn die erste Topfpflanze schon die Beute auf den Ablagestapel befördert, synchrone „Aaaaah“-Rufe, wenn der Plutoniumdrache folgt. Schnelle, spaßige Runden. Danach ging es in den wilden Westen. Die Goldadern waren ertragreich, die Pokergötter aber nicht allen hold. Gesetzlose und Marshals waren ausgeglichen vertreten. Ganz knapper Gesetzlosensieg (1 Punkt) . (Bild: Western Legends)

Die Spielkameraden im Bildungsurlaub

Die Spielkameraden im Bildungsurlaub

Die Spielkameraden haben vom 10. bis 12. April erstmals Bildungsurlaub organisiert – anerkannt nach niedersächsischem Bildungsgesetz und angeboten von der Volkshochschule Wolfsburg. Im Landhaus Dannenbüttel  beschäftigten sich die 13 Teilnehmer (darunter auch ein paar (Noch-) Nicht-Spielkameraden) von 9 bis 17 Uhr mit unterschiedlichen Spielertypen, Gamification und der Frage, warum der Mensch eigentlich spielt. In Gruppen wurden verschiedene Fachbegriffe aus der Spielewelt wie beispielsweise Worker Placement in das Arbeitsleben übertragen. Nach 17 Uhr passierte eben, was passiert, wenn man leidenschaftliche Spieler…

Weiterlesen Weiterlesen