Tapestry

Tapestry

Das neue Spiel von Jamie Stegmeyer, jetzt endlich vom Feuerland Verlag auf deutsch spielbar. Die Spannung war groß, da man ja bereits im Vorfeld einige Diskussionen ob der Ausstattung und des Preises verfolgen konnte.

Spielerisch ist es ein tolles komplexes Spiel mit verschiedenen Mechanismen, die schön ineinandergreifen. Das Ganze spielt sich vor dem Hintergrund einer Zivilisation, die nebenbei auch noch ihre Hauptstadt puzzelt. Die Spieler schreiten dazu auf den unterschiedlichen Fortschrittsleisten voran und entscheiden voneinander getrennt, wann sie ein neues Zeitalter beschreiten wollen und damit eine Wertung des bisherigen Fortschritts auslösen. Es gilt also genau abzuwägen, welche Fortschrittsleiste man bevorzugt.

Das Ganze ist sehr kurzweilig und durch die vielen Zivilisationen und Startlandschaften für die Hauptstädte besitzt es einen hohen Wiederspielwert.

Die Komponenten sind durchdacht und sehr hochwertig. Sicherlich kann man darüber streiten, ob denn die Figuren notwendig sind (da sie ja auch für einen höheren Preis sorgen). Aber wer seine Spiele gerne aufwertet, wird hier ein sehr gutes und dann auch günstiges Komplettpaket vorfinden, bei dem nichts mehr angepaßt werden muss. Und ich für meinen Teil finde das Puzzeln mit den fertigen farbigen Gebäuden deutlich schöner, als mit flachen Puzzleteilen. Die Übersichtlichkeit ist aus meiner Sicht trotzdem gegeben.

Ich freue mich schon auf die nächsten Runden und kann nur Jedem empfehlen ruhig mal einen Blick zu riskieren.

Kommentar verfassen