die spielkameraden

Eine kleine Gruppe Spielkameraden (mit Neuzugang, herzlich willkommen!) schlug am Montagabend spielerisch verschiedene Karrierewege ein. Angefangen mit Maloche aufm Bau: Men at work zeigt, dass auch bei schwerer Arbeit Fingerspitzengefühl und Hand-Augen-Koordination zu den wichtigsten Voraussetzungen gehören können. Buntes, hochwertiges Material und simple Regeln trugen zur Kurzweil bei.

Chronicles of Crime

Es folgte ein Abstecher in die Welt des Verbrechens von Chronicles of Crime. Wer hat das Skarabäus-Amulett aus dem Museum gestohlen? Und was hat es mit dem mysteriösen Fluch auf sich? Das virtuelle Eintauchen in den Tatort hat die Spielkameraden besonders begeistert, dazu ein spannender Fall, den die Ermittler mit 88 von 100 Punkten erfolgreich abschlossen.

Istanbul

Last but not least ging es nach Istanbul, früher Konstantinopel (ja, und vorher Byzanz). Der Klassiker erwies sich für einige als Neuland, das Spiel mit beiden Erweiterungen trotz an sich simpler Regeln aber aufgrund der Vielzahl an Aktionen als recht fordernd. Am Ende trennte trotz sehr unterschiedlicher Strategien lediglich ein Zug den Erst- vom Zweitplatzierten – was zeigt, wie ausbalanciert die vielseitigen Möglichkeiten im „Zweiten Rom“ sind.

(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonDennis

Kommentar verfassen