die spielkameraden

Alles startete ganz harmlos, mit einem freundlichen kleinen Kartenspiel unter Freunden. Hätte es zumindest sein können. Aber wir haben uns für „Frantic“ entschieden. Und das ist Unos launischer großer Bruder, der sich gerade in der Pubertät befindet, grundlos alles und jeden anschreit und knallend die Tür hinter sich zuschlägt. Was an sich schon ein kleines, spaßiges (und hundsgemeiunes) Spiel ist, bei dem man sich mit allen Spielern gleichzeitig anlegen kann, wird noch durch Event-Karten auf Stufe 11 gedreht. Hatte man gerade noch die letzte Karte auf der Hand, war einen Schritt vom Sieg entfernt, deckt plötzlich ein Mitspieler zufällig die Event-Karte „Robin Hood“ auf – und plötzlich sitzt man mit einer vollen Hand da, während einem bisher eher ungefährlichen Mitspieler gerade das breiteste Grinsen aller Zeiten im Gesicht wächst. Und wenn man unter den ganzen Karten, die man plötzlich auf der Hand hat, die eine entdeckt, die einem den Mittelfinger entgegen streckt, ist der Spielzug perfekt. Großartig. Random, aber großartig.

Frantic

Danach teilte sich die Gruppe: Der größere Teil lieferte sich in „Scythe“ erbitterte Territorialschlachten (wirklich viele diesmal): „Ist doch nur ein Krieg.“ Grübeln, durchgeplante Züge, und dann oft eine Minute später feststellen, dass man doch alles besser ganz anders gemacht hätte. Scythe eben. Dazu füllte das riesige Board mit den wunderschönen Komponenten (allen voran eine gigantische Fabrik) den großen Doppeltisch gut aus. Das Ergebnis fiel sichtlich knapp aus. Hinterher hatten auch die Neulinge ein ganz gutes Gefühl für ihre Fraktion bekommen – und Lust, auch eine der anderen auszuprobieren.

Der kleinere zweite Teil der Gruppe wollte sich eigentlich erst eine Schlacht mit Zombies liefern (Zombiecide Black Plague), wich dann aber auf das Warcraft TCG aus. Schließlich wurde dann doch Blueprints gespielt. Ein kleines, simples Spiel, das aber dennoch genügend Tiefgang bietet und dabei aber für alle zugänglich bleibt. Nicht umsonst eins meiner Lieblingsspiele (aber fast umsonst, denn ungerechterweise wird es im Internet geradezu verramscht).

(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonDennis

Kommentar verfassen