die spielkameraden

Trotz der Lücke in der Indizienkette konnten wir den 1. Fall bei Detective lösen und hatten dabei viel Spaß mit dem Spiel.

… da ist uns etwas der Faden verloren gegangen

Wie bereits im Ersteindruck geschildert, wird man vom Spiel direkt tief in die Story hineingezogen und die eigene Neugier auf die Hintergründe zum Fall spornen einen an, immer weiter zu machen.

Einzig die Unterbrechung und das „speichern“ des Spielstands ist uns nicht so gut gelungen. Unsere Empfehlung ist es daher mit genügend Zeitpuffer einen Fall direkt durchzuspielen.

… Kaffee war da, Donuts leider nicht …..

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Woche, in der es mit den noch offenen Fragen und Rätseln um unseren ersten Fall weitergeht.

(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonChristian

Kommentar verfassen