die spielkameraden

Die Spielkameraden haben vom 10. bis 12. April erstmals Bildungsurlaub organisiert – anerkannt nach niedersächsischem Bildungsgesetz und angeboten von der Volkshochschule Wolfsburg.

Im Landhaus Dannenbüttel  beschäftigten sich die 13 Teilnehmer (darunter auch ein paar (Noch-) Nicht-Spielkameraden) von 9 bis 17 Uhr mit unterschiedlichen Spielertypen, Gamification und der Frage, warum der Mensch eigentlich spielt. In Gruppen wurden verschiedene Fachbegriffe aus der Spielewelt wie beispielsweise Worker Placement in das Arbeitsleben übertragen.

Termini aus Spielen wurden in die Arbeitswelt eingeordnet

Nach 17 Uhr passierte eben, was passiert, wenn man leidenschaftliche Spieler und einen Haufen Spiele in einem Raum lässt – ein ausgiebiger Praxisteil also.

Das ein oder andere Spiel hatten die Teilnehmer mitgebracht.

Die Resonanz war durchweg positiv, eine Neuauflage im nächsten Jahr ist daher bereits in Planung.

(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonDennis

Kommentar verfassen